Yoga setzt das kreative Potenzial im Leben frei

Iyengar

Ich gebe Kurse für Anfänger, Fortgeschrittene und für Senioren in Esslingen, Plochingen und Reichenbach.
Der Einstieg in alle laufenden Kurse ist für

Anfänger sowie bereits Aktive jederzeit

möglich, ebenso eine Schnupperstunde.

Hier gehts zum aktuellen Kursplan.
Folge mir auf facebook und bleibe informiert:
Bettina Raisch - Hatha Yoga

DER GRUNDSTEIN DER KLASSISCHEN YOGA-PHILOSOPHIE...

...beruht sich auf den so genannten Yoga Sutras des Patanjali – eines etwa zwei Jahrtausend alten Sanskrittexts.

Dieser besteht aus vier Kapitel mit insgesamt 195 Sutren:

Das erste Kapitel beschreibt den Weg des Yoga und enthält gleich zu Beginn die klassische Definition des Yoga: Yoga citta vritti nirodha – Yoga ist das Zur-Ruhe-Bringen der Fluktuationen.

Der achtgliedrige Pfad wird im zweiten Kaptitel beschrieben, nach dessen Methode man, so keine widrigen Umstände herrschen, leben sollten:

  1. Yama: soziales Verhalten; umfasst Ahimsa (Gewaltlosigkeit), Satya (Wahrhaftigkeit), Asteya (Nicht-Stehlen), Brahmacarya (Mäßigung) und Aparigraha (Nicht-Gier)

  2. Niyama: persönliches Verhalten; umfasst Sauca (Reinheit oder Sauberkeit), Santosa (Zufriedenheit), Tapas (Einfachheit), Svadhyaya (das Studium von Texten), Isvarapranidhana (Bewusstsein des und Hingabe zum Höchsten)

  3. Asana: Körperhaltungen, die stabil (sthira) und offen (sukha), d.h. für die Meditation geeignet sein sollten.

  4. Pranayama: Atemlenkung, die so weiterentwickelt wird, dass sie hilft, die Gedanken zu sammeln.

  5. Pratyahara: Sinnesausblendung zur Verbesserung der inneren Wahrnehmung

  6. Dharana: Konzentration (auf einen bestimmten Punkt)

  7. Dhyana: Meditation, ein Zustand der Konzentration

  8. Samadhi: überbewusster Zustand; Selbstverwirklichung, geistige Einheit. Dieser Zustand entwickelt scih stufenweise, das höchste Ziel ist Freiheit von allen Fesseln der Existenz

HATHA YOGA

Längst ist es kein Geheimnis mehr, dass der

in Frieden leben kann, dessen Seele, Geist

und Körper in harmonischem Gleichgewicht

ruht. Yoga ist ein aus Indien stammendes,

ca. 5000 Jahre altes, ganzheitliches Übungs-

system zur Erhaltung und Verbesserung

unseres natürlichen Gesundheitszustandes.

Bei den einzelnen Übungen werden Körper,

Geist und Seele – also der ganze Mensch –

miteinbezogen.

Alle Yoga-Übungen (Asanas) haben mit

An- und Entspannung, Aktivität und Ruhe,

mit Halten und Loslassen zu tun.

Das beständige Üben von

Asanas

– Körperhaltungen

– Atemübungen

– Konzentration

– Meditation

führt zu mehr Ruhe und Harmonie.

Wir lernen, ein neues Körper- und Lebens-

gefühl zu entwickeln.

Gleichzeitig wird der ganze Körper kräftig,

beweglich und gesund, besonders die Wir-

belsäule bedarf unserer Aufmerksamkeit. Alle

Organe und der Kreislauf werden angeregt.

Die Körper-, Atem-, Entspannungs- und

Meditationsübungen wirken auf den ganzen

Menschen und führen zu mehr Ausgeglichen-

heit, Achtsamkeit, Zufriedenheit und Freude.

© 2020 by Bettina Raisch     Impressum